Πέμπτη, 13 Δεκεμβρίου 2012

Theater


Αγαπητοί φίλοι,
πρόσφατα παρακολούθησα δύο έργα του Εμμανουήλ Ροΐδη: «Η Πάπισσα Ιωάννα» και «Η Ψυχολογία ενός Συριανού συζύγου». Ήταν και τα δύο υπέροχα!
Η Πάπισσα δεν παίζει πλέον, αλλά ο Συριανός σύζυγος παίζει μέχρι τις επτά Γενάρη. Θα σας το συνιστούσα ανεπιφύλακτα.
Παρακολουθήσατε κάποια καλή παράσταση φέτος;
Εγώ ενδιαφέρομαι να δω μεταξύ άλλων την «Αγία Ιωάννα των Σφαγείων» του Μπρέχτ και τη «Φαλακρή Τραγουδίστρια» του Ιονέσκο.
Φιλικά,
Δήμητρα Δανιά www.dania.gr

Liebe Freunde,
ich habe zwei wunderbare Stücke von Emmanuel Rhoidis im Theater gesehen: „Die Päpstin Johanna“ und „Der Ehemann erfährt ´s zuletzt“ (wobei ich hier Zweifel hege, dass ich den Titel nicht richtig ins Deutsche wiedergebe).
Bei dieser Gelegenheit schreibe ich Euch ein Gedicht von Heinz Erhardt mit dem Titel:
Der Schauspieler
Er sprach zu der Theaterleitung
nachdem er dreimal ausgespuckt:
Mein Name steht in dieser Zeitung
nie eingerahmt, nie fettgedruckt!
Dabei spiel ich die längsten Rollen,
mal bin ich heldisch, mal geduckt,
ich probe auch, so lang Sie wollen,
doch niemals bin ich fettgedruckt!

Ganz ohne Probe selbstverständlich
starb gestern er, hat kaum gezuckt…
Heut steht er in der Zeitung endlich
schön eingerahmt und fettgedruckt!

Die Wünsche gehen doch in Erfüllung auch wenn man nicht selbst dabei ist.
Liebe Grüße,
Toula (Dimitra) Dania (www.dania.gr

Δεν υπάρχουν σχόλια: